Wie arbeiten Inneneinrichter

Wie arbeiten Inneneinrichter?

Private und gewerbliche Räumlichkeiten aufwerten durch einen Inneneinrichter – das ist problemlos möglich!

Räumlichkeiten aufwerten durch einen Inneneinrichter

Aber was macht ein Inneneinrichter? Und wie unterstützen wir als Umzugsunternehmen Inneneinrichter aus Oberbayern? Wir beantworten diese Fragen in diesem Ratgeber.

Was macht ein Inneneinrichter?

Inneneinrichter (oder auch Raumausstatter genannt) dekorieren, polstern und verlegen Fußböden und vieles mehr. Dieser Handwerksberuf ist einer der gefragtesten in Deutschland, da hierbei auch Kreativität gefragt ist. Laut dem Zentralverband Raum und Ausstattung gibt es hierzulande 24.000 Raumausstatterbetriebe.

Diese Aufgaben zeichnet ein Inneneinrichter aus:

  • Handwerkliches Geschick
  • Planungs- und Organisationstalent
  • Lösungsorientiertes Denken
  • Gestalterisches Auge
  • Spaß an kreativen Arbeiten

Für folgende Räumlichkeiten arbeitet ein Inneneinrichter:

  • Private Haushalte
  • Öffentliche Einrichtungen
  • Event- und Hochzeitslocations
  • Unternehmen und Betriebe
  • Hotels
  • Möbelhäuser

Was kostet Ihr Umzug?

Jetzt unverbindliches Umzugsangebot einholen!

Wie kann man Inneneinrichter werden?

Nach einer erfolgreichen Berufsausbildung kann es auch schon losgehen, indem Privaträume oder Geschäftsräume eingerichtet werden. Dies basiert immer auf Kundenwunsch, dafür muss aber jeder Inneneinrichter auch ein Gespür für die Materialien haben. Ein handwerkliches Geschick ist ebenfalls von Vorteil, da somit auch „Do-it-yourself-Lösungen“ geschafft werden können.

Abhollogistik light
€ 89,-pro Stunde inkl. MwSt.
  • All Inklusive Paket
  • 2 Möbelpacker
  • LKW 3.5 to
Neumöbellogistik
nach AbspracheExklusive Konditionen von der Annahme der Ware bis Auslieferung und Montage für Möbelhäuser, Fachgeschäfte, Innenarchitekten und Inneneinrichter
  • 1 Schreiner & 1 Möbelmonteur
  • LKW 3.5 to & 7.5 to

Gibt es einen Unterschied zwischen Innenarchitekten und Innendesignern?

Als Innenarchitekt ist ein abgeschlossenes Studium eine Voraussetzung, denn nur dann kann diese Berufsbezeichnung getragen werden. Architekten arbeiten technisch-gestalterisch, allerdings zählt auch die Beratung zu den wesentlichen Tätigkeitsfeldern. Es geht vor allem auch um Umbauten (Innenausbau) und um Grundrisse, welche basierend auf ein Entwurfskonzept auch vorab mit den Möbeln eingeplant werden.

Ein Innendesigner dagegen ist für die Feinheiten der Inneneinrichtung zuständig und kann auf die Unterstützung von Umzugskompass zurückgreifen. Zuerst wird das Gestaltungskonzept erarbeitet, anschließend können die Möbel montiert werden, der hierfür nötige Transport oder auch die Logistik dessen kann gänzlich an einen Experten abgegeben werden – hierzu können Sie uns jederzeit kontaktieren.

Schnell und einfach ein Rückruf vereinbaren!

Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Montage Küchenerweiterung

KFF Möbel sicher transportiert und montiert

Möbeltransporte

Gemälde richtig aufhängen

Worauf kommt es bei der Planung und Beratung an?

Wenn nach einem passenden Inneneinrichter gesucht wird, dann sollte auf gewisse Faktoren geachtet werden. Dies gewährleistet später, dass die Planung und Beratung auf einem möglichst hohen Niveau passieren.

  • Zuvor ein Budget festlegen: Einrichter, Ausstatter und Designer werden nach einem Budget fragen und dies sollte zu Beginn auch unbedingt festgelegt werden. Ein Angebot sollte inklusive Möbeltransport, Möbelmontage und allen weiteren Kosten kalkuliert werden.
  • Dienstleister miteinander vergleichen: Bei einem Vergleich ist nicht der Preis entscheidend, sondern der Leistungsumfang.
  • Unverbindliche Beratung anfragen: In einer unverbindlichen Beratung kann sich von der Kompetenz überzeugt werden, daher bieten dies auch alle seriösen Dienstleister an.
  • Beauftragung nach Kostenvoranschlag: Erst nach Kostenvoranschlag sollte gestartet werden, hierin sollte auch kontrolliert werden, ob das Budget berücksichtigt worden ist.
  • Konzept anfertigen lassen: Auf diese Art und Weise kann ein Gespür dafür erhalten werden, ob die Raumideen mit den eigenen Vorstellungen übereinstimmen.
  • Zweite Meinung einholen: Eine zweite Meinung ist niemals schädlich, denn so kann die zweite Person auch auf Umstände aufmerksam machen, welche möglicherweise zu Herausforderungen führen kann.

Jetzt ein unverbindliches
Angebot einholen!

Jetzt können Sie ein unverbindliches Angebot zur privaten oder gewerblichen Möbelmontage einholen! Sofern offene Fragen bestehen, können Sie uns gerne eine E-Mail zukommen lassen oder uns telefonisch erreichen. Sollten zur Buchung noch Unklarheiten bestehen, dann erwähnen Sie dies gerne im Anfrageformular. Nähere Details können dann gerne besprochen werden.

Sie planen einen Montage?